Die Anschlagtafel

  • Ich hatte gestern eine Idee für meinen kleinen Raffzahn hier und würde mich dafür interessieren, ob sich der jemand anschließen würde.


    Und zwar ginge es darum, die Unterstadt Sorieskas zu beleben. Nerevar hat es nämlich inzwischen satt, sich mit kleinen Diebstählen zu begnügen und mit der Hand im Mund zu leben. Schon seit langem sehnt er sich nach etwas Größerem.


    Die Idee wäre eine Art geheime Organisation, die sich hinter dem Schleier des Gesetzes bewegt (einen Namen müsste man sich jedoch noch ausdenken). Sie wäre etwas für jede Art von Verbrecher, die keine einsamen Wölfe sein wollen, sondern lieber im Rudel unterwegs sind. Diebe, Assassinen, Betrüger, Spione, Informanten und jede Art von Person, die korrupt, oder einfach raffgierig ist.


    Dazu würde natürlich ein eigenes Hauptquartier in der Nähe des Hafens gehören und Nerevar wäre zunächst das schlagende Herz der Organisation. Etwas, das zu Konflikten und Scherereien führen kann. Aber solange er (oder eine Gruppe) die Organisation führt, gäbe es einen Kodex, an den sich jedes Mitglied halten muss. Ein Kodex, der die Geheimhaltung beinhaltet und ein paar moralische Regeln, wie keine Kinder und Unschuldige zu töten, beinhaltet. Jeder, der sich nicht an den Kodex hält, wird ,,aussortiert". Außerdem ist eine Voraussetzung, dass man sich beteiligt. Wenn nicht, werden Mitglieder der Organisation dem/derjenigen einen ,,freundlichen Besuch" abstatten.


    Grundsätzlich würde sich das eignen für gemeinsame Beutezüge, oder Missionen. Diebe bekommen Informationen über vielversprechende Beute, Assassinen sind die Rächer, die für ihre Taten bezahlt werden und natürlich braucht es jemanden, der/die diese Informationen an die Organisation verkauft. Gerne auch hohe Tiere, welche die Mitglieder vor der Ausübung des Gesetzes schützen.


    Daraus könnten sich natürlich herrliche Konflikte entwickeln, zum Beispiel:

    1. Jemand, der die Führung der Organisation anzweifelt und eine Meuterei organisiert, samt verräterischen Allianzen untereinander.

    2. Jemand, der die Organisation verlassen möchte und auf der Flucht vor denen ist, die ihn nicht ungestraft gehen lassen wollen

    3. Jemand, der sich bei der Organisation Geld geliehen hatte und jetzt es jetzt auf irgendeine Weise zusammenkratzen muss

    ...Und so weiter.


    Was die Gründung anbelangt, habe ich schon ein paar gute Ideen, wollte mich jedoch erst erkundigen, ob grundsätzlich jemand Interesse daran hat.

    ,,Wir waren wie Betteljungen, die Könige spielten, saßen da und stellten uns vor, dass sich das Meer in Gold verwandelte."

  • Isil ist grad von zuhause weg, weil er nicht so wollte, wie die Gruppe, die ihn als ihr Eigentum Mitglied verstand. Da wird er den Feenkönig tun, hier gleich dem nächstbesten Verein beizutreten. Aber als etwaiger Geschäftspartner, Konkurrent, Störenfried, etc. würde er Nerevar sicherlich beizeiten über die Füße öfters stolpern. :jump:

  • Ja, du müsstest dich nicht anschließen ^^ du kannst auch einfach Informationen verkaufen oder sowas.

    ,,Ich ging in die Wälder, denn ich wollte wohlüberlegt leben; intensiv leben wollte ich. Das Mark des Lebens in mich aufsaugen, um alles auszurotten, was nicht Leben war. Damit ich nicht in der Todesstunde inne würde, daß ich gar nicht gelebt hatte." - Henry David Thoreau

  • Hach Siral XD ich könnte jetzt wieder damit anfangen, aber ich geben zu, dass ich bereits zu viele schlechte Piratenwitze gerissen hab XD

    ,,Ich ging in die Wälder, denn ich wollte wohlüberlegt leben; intensiv leben wollte ich. Das Mark des Lebens in mich aufsaugen, um alles auszurotten, was nicht Leben war. Damit ich nicht in der Todesstunde inne würde, daß ich gar nicht gelebt hatte." - Henry David Thoreau

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!