Grundsätzliche Regeln

  • An dieser Stelle können einige grundsätzliche Regelungen des Rollenspiels gefunden werden, die für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen sollen und hoffentlich einige offene Fragen beantworte.


    Die Spielstimmung


    Man könnte das Spiel in "Hinter den Spiegeln" als lebendiges, cineastisches Rollenspiel bezeichnen - d.h. es ähnelt einem Film, der beim Lesen vor dem inneren Auge abläuft und als solches sollten auch die Postings lebendig geschrieben werden.


    Das Spiel basiert auf dem Buch "Die Rabenkönigin" - enthält aber auch Elemente die in den Büchern "Die Höfe von Sonne und Mond" zu finden sind. Dennoch muss man keines dieser Bücher gelesen haben, um hier mitspielen zu können, sie beschreiben aber die angestrebte Spielstimmung sehr gut.


    Atharys ist eine märchenhafte Welt - eine Welt, die absichtlich an unsere Erde des 18. Jahrhunderts erinnert und die deutliche Fantasy-Elemente aufweist. Wie im klassischen Märchen ist es eine Welt voller Romantik - gepaart mit düsteren Geheimnissen, unheilvollen Schurken und tapferen Helden. Schneewittchen wird euch hier allerdings nicht über den Weg laufen und auch nicht die gute Fee - im Gegenteil, ihr solltet euch immer vor dem Feenkönig aus dem Mondreich in acht nehmen!

    Viel mehr kann Atharys euch in die unterschiedlichsten Ecken der Phantasie führen. Von der historisch angehauchten Fantasy, über epische High Fantasy, bis hin zur Dark-Fantasy, die euch auf Dämonenjagd schickt.


    Denn natürlich geht es hier nicht darum, lupenreine, gute Charaktere zu erschaffen. Es geht darum, ihre inneren Konflikte einzufangen, sich mit einem Charakter zu befassen, kleine Intrigen zu spinnen, an großen Heldentaten zu zerbrechen, Herzen zu erobern und an sich ein amüsantes, abwechslungsreiches Spiel zu erschaffen, dass sowohl dem Leser, als auch den Spielern Freude bereitet.



    Charaktere


    Ein Charakter in "Hinter den Spiegeln" sollte für diese Welt gestaltet worden sein und nicht etwa aus einem anderen Rollenspiel importiert werden. Dies bedeutet, dass er an die Gegebenheiten der Welt angepasst werden soll und nicht mit Hängen und Würgen hinein konvertiert worden ist. Es spricht natürlich nichts dagegen, ein Konzept auf diese Welt zu übertragen, wenn es stimmig ist. Da wir jedoch natürlicherweise lieber Spieler hier sehen möchten, die dauerhaft ihr Lager aufschlagen und sich auf dieses Spiel einlassen und die nicht mit ihrem Charakter von Forum zu Forum ziehen, hätten wir es lieber, wenn der Charakter allein für dieses Rollenspiel entworfen wird.


    Ein reiner Charakterimport bedeutet für uns, dass das Setting offenbar weder der Mühe wert ist, noch von wirklichem Interesse ist und dass uns der Spieler eines solchen wahrscheinlich schon in Kürze wieder verlässt - was sehr schade ist.


    Wenn ihr hier spielen möchtet, bringt es sowohl uns als auch euch mehr Freude, wenn ihr euch wirklich auf das Setting einlassen wollt und selbst Energie hineinsteckt. Denn dann werdet ihr die Lust an eurer Kreation wahrscheinlich auch dauerhaft behalten.



    Feenblut, Wechselbälger und Übersinnliches


    Atharys ist keine trockene Welt ohne Magie - im Gegenteil. Nicht nur hinter den Spiegeln gibt es Feenwesen, übersinnliche Kreaturen und Dämonen. Es ist möglich, dass ein Charakter ein Wechselbalg ist und Feenblut in seinen Adern trägt, es ist auch möglich, dass er einem Geist oder einem Dämonen begegnet ist oder von diesem heimgesucht wurde, wenn es in das Charakterkonzept passt.

    Reine, hohe Feen können erst gespielt werden, wenn entsprechende Trophäe erlangt wurde (siehe Mitgliederbereich) - ein Feenblut oder Wechselbalg kann nach Absprache mit dem Feenkönig oder der Rabenkönigin gespielt werden.



    Spielpostings


    Es gibt keine Mindestpostinglänge und jeder soll den Weg beschreiten, der seinen Vorlieben entgegen kommt, allerdings sollte ein Spielposting möglichst mehr als nur drei bis fünf Sätze beinhalten und nicht ganz ohne Motivation geschrieben werden. Natürlich gibt es Fälle, in denen es nicht anders möglich ist und in diesen sollte auch nicht zwanghaft verlängert werden, was bereits geschrieben worden ist.


    Ohnehin sollte die künstliche Verlängerung eines Spielpostings eher vermieden werden. Wenn man viel zu sagen hat, ist es durchaus möglich, dass ein sehr langes Textstück dabei herauskommt, zieht man es jedoch nur künstlich mit leeren Phrasen in die Länge, um einem gewissen Standard zu genügen, ist niemandem damit geholfen.


    Es sollte auch vermieden werden, den Handlungsspielraum des Mitspielers durch den eigenen Text zu ersticken und ihm damit entweder die Handlung vorweg zu nehmen, oder diese so einzuschränken, dass dem anderen kaum mehr etwas zu tun bleibt. Natürlich können sich Spieler finden, die keine Probleme damit haben, wenn ihr Charakter zwangsfremdgeführt wird, die meisten mögen es jedoch nicht sonderlich, wenn ihre Handlung fremdbestimmt wird.


    Spielpostings sollten zeitlich aufeinander abgestimmt sein - d.h. es liest sich ein wenig merkwürdig, wenn sich in einem Thread Gegenwart und Vergangenheit mischen, da man miteinander eine Geschichte schreibt, die einem Romangeschehen nicht unähnlich ist. Im Zweifelsfall richtet man sich hier am Besten nach dem Verfasser des Startpostings und wenn ihr derjenige seid und unsicher sein solltet, ist euch die Vergangenheitsform ans Herz gelegt.


    Normalerweise werden Rollenspielpostings in der dritten Person verfasst, wenn dies jedoch anders gewünscht wird, sollte es zuvor mit den Mitspielern abgestimmt werden.


    Auch wenn bunte Texte sicherlich nett aussehen, wäre es schön, wenn diese in den Spielpostings eher naturbelassen bleiben. Evtl. nutzt ein anderer Spieler ein anderes Farbschema für das Forum und kann eine auf dem normalen Style hübsch und gut lesbare Farbe dann gar nicht mehr ohne Mühe entziffern.


    Um beispielsweise Gedanken zu kennzeichnen, nutzt man in Forenspielen im Allgemeinen einfach kursive Schrift und diese hebt sich ebenso schön ab wie eine andere Farbe.


    Zuletzt wäre es schön, wenn die Rechtschreibung vor dem Senden des Postings noch einmal kurz durchgesehen wird, damit die Tippfehler nicht ganz ihrem eigenen Willen folgen und den Text für andere schwer lesbar machen.;)


    Schauplätze


    Zwei Schauplätze stehen momentan im Rollenspiel zur Verfügung. Das Reich des Tages, sowie das Reich des Mondes.

    Hierbei ist zu beachten, dass es nicht einfach möglich ist, zwischen den Schauplätzen zu reisen.

    Soweit bekannt ist, können Feen nicht ohne Einladung in das Reich des Tages reisen, Menschen können nur schwer aus dem Reich hinter den Spiegeln entkommen. Vielleicht lädt euch der Feenkönig aber einmal in einen Traum in das Feenreich ein? Doch passt auf, dass ihr ihm auch wieder entkommt und nicht dem Feenwahn verfallt.



    Storylines


    Um die Konsistenz der Geschichte zu gewährleisten, sollte ein Charakter zunächst nur einen Thread bespielen. Sollte es allerdings in diesem zu allzu langen Wartezeiten kommen, da ein Mitspieler nur selten postet, kann ein weiterer Thread begonnen werden, wenn sich dieser zeitlich nicht mit dem zuvor angefangenen Spielstrang überschneidet. Wie lange zu lange ist, hängt von dem Empfinden des Einzelnen ab. Es liegt also im Ermessen des Spielers, wann ihm die Zeit zwischen den Postings so lange wird, dass sie die Motivation auffrisst.


    Wenn sich ein Mitspieler zu lange nicht meldet und sich über Wochen nicht mehr einloggt, ist nichts dagegen zu sagen, wenn der Charakter aus dem Thread herausgeschrieben wird und sich neue Mitspieler sucht. Das herausschreiben sollte auch tatsächlich stattfinden, damit die Storyline des noch immer aktiven Charakters keinen Bruch bekommt und in offenen Enden ertrinkt.


    Um hier unnötig lange Wartezeiten zu umgehen und nicht wochenlang auf einen Mitspieler zu warten, der womöglich niemals mehr kommt und sich nicht abgemeldet hat, kann diesem entweder von seinem Mitspieler eine E-mail geschickt werden, um ihn eben um Abmeldung oder eine Stellungnahme zu bitten oder die Administration kann gebeten werden, eine kurze Mail zu senden, um Gewissheit zu erlangen.


    Sollte daraufhin keine Antwort erfolgen, wird der Account des verschollenen Spielers vorerst deaktiviert.


    Mögliche Gründe für weitere Threads, die mit dem gleichen Charakter gespielt werden, wären die folgenden:



    a) Der Mitspieler hat sich über einen langen Zeitraum nicht mehr gemeldet oder hat momentan wenig Zeit, so dass sich das Spielgeschehen stark verzögert.


    b) Der Charakter wird aufgrund der logischen Zusammenhänge im Spiel in einem anderen Thread gebraucht, spielt aber momentan noch in einem Thread, der nicht beendet werden kann oder soll.


    c) Der Laden- oder Heimthread des Spielers wird von einem anderen Spieler besucht und muss entsprechend versorgt werden.


    d) Ein einmaliges, geführtes Ereignis wird mit einer Gruppe ausgespielt.



    Abwesenheiten



    Längere Abwesenheiten sollten möglichst im Abwesenheitsthread gemeldet werden, damit die Mitspieler wissen, woran sie sind. .


    Hier folgt ein Plädoyer für Fairness im Forenspiel - niemand ist euch böse oder reißt euch den Kopf ab, wenn ihr aus irgendeinem Grund nicht mehr hier spielen könnt oder wollt oder einfach mal eine Pause braucht. Nur bitte lasst das eure Mitspieler wissen und verschwindet nicht einfach ohne ein Wort zu sagen. Und am Schönsten wäre es, wenn ihr euch zuvor aus euren Threads herausschreibt, damit ihr den anderen Spielern nicht die Motivation damit nehmt, dass sie auf ein Posting warten, das niemals kommen wird.


    Bedenkt immer, wie ihr euch an der Stelle eures im Stich gelassenen Mitspielers fühlen würdet.


    Dennoch kann es natürlich passieren, dass das Leben einem einen Strich durch die Rechnung macht und ihr ohne "Abmeldung" verschwindet. Wir haben festgestellt, dass sich bei vielen danach oftmals ein schlechtes Gewissen einstellt, was die Wiederaufname des Spiels verzögert. Ihr braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. In der Vergangenheit haben wir einen jeden, der wieder zurück kam gerne und mit Freude aufgenommen. Wir alle wissen, dass das reale Leben das ist, was wirklich zählt.



    Avatare



    Im Forum dürfen nur Avatare verwendet werden, deren Urheberrecht geklärt ist und für deren Verwendung der Spieler eine Erlaubnis besitzt. Sollte diese nicht existent sein, behalten wir uns vor, das Bild aus dem Account zu entfernen.


    Für die Avatarauswahl haben wir Bilder mit Hilfe von http://www.Artbreeder.com erstellt.

    Gerne dürft auch ihr diese Seite in Anspruch nehmen - oder ihr gebt uns Bescheid und wir versuchen gemeinsam ein passendes Bild zu finden.



    Erzähler


    Der Erzähleraccount steht stellvertretend für die Spielleitung und kann jederzeit zum Einsatz kommen, um Elemente einer Geschichte zu erzählen, die nicht in der Spielerhand liegen oder von diesen geschrieben werden können. Somit kann der Erzähler eine Storyline voran treiben oder auch regeln, wenn es nötig ist.