Beiträge von Feenkönig

    Den Worten pflichte ich bei. Es ist bedauerlich und kommt sehr überraschend und abrupt für mich, auch wenn ich noch nicht so lange in dem Posten involviert bin.

    Eine Löschung, wäre nicht nur unheimlich viel Arbeit, sondern auch unfair. Deiner Arbeit, denen deiner Mitspieler und unserer gegenüber.

    Ihr habt euch alle Mühe gegeben und Herzblut reingesteckt und wenn nun Zwistigkeiten aufgekommen sein sollten oder länger bestehen, gibt es doch ein paar Unbeteiligte - nehme ich an - bei denen Szenen keinen Sinn mehr ergeben würden.


    Die Stimmung des Forums noch zum Abschluss ein wenig mit hinunter zuziehen, indem man so offen solche Äußerungen macht. Finde ich. persönlich ein etwas unangebracht effektheischend. Soetwas hätte in einem Zwie- oder Mehrfach Gespräch angenehmer geregelt werden können und vielleicht sogar noch verhindert werden, dass du dich hier unwohl fühlst.


    Trotz allem, wünsche ich dir alles Gute, wenn ich eins aus dem Sternenmeer und den Spiegeln gelernt habe dann, dass nichts für immer sein muss. Doch dafür sollte man sich überlegen wie man auseinander geht.

    Ich finde es schade, dass es genau wegen diesen Punkten scheinbar immer wieder zu Reibereien kommt und man das Thema überhaupt so deutlich ansprechen muss, wo man doch von allen dieses Maß an Zusammengehörigkeitsgefühl und Rücksicht erwarten kann.

    Das Spiel in diesem Forum sollte wirklich dafür da sein: Hier anzukommen, Freude am Charakter und dem gemeinsamen Spiel und der Welt zu haben.

    Doch, wenn sich das zu einer Pflichtsache entwickelt und in Stress ausartet, weil man das Gefühl hat nicht zu genügen, oder sein Charakterkonzept/-spielweise niedergemacht wird, oder man einfach schlicht nur den Charakter ausspielen will und übergangen wird, oder man gerade nicht das erwartete Pensum erbringen kann. ( Das ist immernoch ein Spiel, ein Hobby und eine Freizeitentspannung! ) verstehe ich absolut, wenn man die Lust daran verliert sich einbringen zu wollen.

    Wir bitten daher, reflektiert ein wenig. Orientiert euch an den Punkten und den einfachen Regeln der Höflichkeit.

    Niemand sollte sich in seinem Charakter beschneiden lassen, nur um hier Anklang zu finden.

    Spielt euren Charakter so wie ihr glaubt, dass er ist und wie er sich verhält, dass könnt schließlich nur ihr alleine sagen. Aber NICHT für jemanden anderen.

    Verkopft euch nicht in Planerei, wenn ihr diese nicht wollt. Und spielt Charaktere, die ihr spielen wollt, weil sie EUCH am Herzen liegen und nicht, weil sie da gerade ins Gefüge passen.

    Da es sich in diesem Fall um Spekulation handelt, ist es unseres Erachtens nach nicht ganz so wild, wenn ein Spieler diesen NPC übernimmt. Da wir mit Rickard ja schon einige potentielle Möglichkeiten durchgesprochen hatten, worum es sich bei Waltraut handeln könnte und es ja immernoch sein kann, dass sich der gute Herr in der Bibliothek irrt.

    Folgende Optionen, halten wir für Möglich.

    - Eine rein psychische Ursache: Schizophrenie, Posttraumatisch, Gespaltene Persönlichkeit, was es nicht alles gibt.

    - Eine gemeanische Hexe die ihm einen Geist angeflucht hat: Berührung eines verfluchten Gegenstandes, Direkter Fluch o.ä - Aber mit einem tatsächlichen Dämon hat es ja rein weltlich wenig zu tun.

    - Feeneinfluss: Jemand der einen Pakt eingegangen ist. Oder er selbst könnte einen Pakt eingegangen sein. Ich greife mal in die Luft und sage, er bekam diese Kraft in Notfallsituationen, dafür hat er diese " Begleiterin" als Preis den es zu zahlen galt und vielleicht Erinnerungen. Was dem Humor des Feenkönigs entspräche.

    Desswegen hatten wir eigentlich die Marker an den Threads gesetzt, damit das etwas übersichtlicher wird und man sehen kann wo man einsteigen darf.

    Natürlich verstehe ich den Gedanken hinter deinem Vorschlag. Das Problem, dass sich mir eröffnet, ist die Umsetzung. Wenn man es beim Profil selbst verändert, wer ändert es denn dann, wer entscheidet wann man viel aktiv und wenig aktiv ist? Wenn jemand gerade weniger aktiv ist, wird er es schwerlich ändern, weil er sich vielleicht garnicht einloggt. Ich verstehe den Grundgedanken dahinter, allerdings ist die Aktualisierung dabei vermutlich ein Problem. Denn Grundsätzlich gibt es unter den Profilen ja die Zustätze der Verfügbarkeit im Spiel. Ich werde mal nachfragen ob die möglichkeit einer Aktivitätsbewertung fürs Forum gegeben wäre. - Doch die sind ja auch tückisch und fraglich ob alle das möchten.

    Wir beraten uns einmal.

    Danke für den Denkanstoß.

    Ich habe in einem Post die Ereignise betreff Noahs zur Gänze (und einmalig gedacht) aus der Sicht einer Hure beschrieben (die ab dessen aber keine weitere Rolle vorraussichtlich spielen wird) . Hätte das dann auch abgesprochen werden müssen, eigentlich?

    So lang es eine einmalige Sache war, nicht. Auch, weil eindeutig der Bezug zu deinem eigenen Charakter erkennbar ist.


    Bei Nevin ist hier: Der Marktplatz aber zum Beispiel kein Bezug zum Charakter zu erkennen und es wirkt nicht, als ob es da bei einem Posting bleibt. Und Dorea und Sianna haben ebenfalls Eigenleben entwickelt.

    Von daher sollten sie zumindest aufgelistet werden, damit es nachvollziehbar bleibt, welcher Char wie viele Nebenpersonen um sich herum hat.

    Und weil es mir gerade aufgefallen ist:


    Passt auf, dass die Nebendarsteller nicht überhand nehmen!

    Hier und da einen Namen zu erwähnen, ist total okay und verleihen dem Spiel mehr Tiefe.

    Sobald aber komplette Postings oder Storylines aus der Sicht eines anderen Charakters geschrieben werden, müssen die mit uns abgesprochen werden!

    Wir haben ein wenig das Gefühl, dass das Spiel mit unterschiedlichen Zeitlinien den ein oder anderen hier vor eine Herausforderung stellt.


    Dazu sei gesagt: ihr dürft immer mehr als eine Zeitlinie haben und müsst nicht alles komplett linear durchspielen.

    Grundsätzlich soll man die Zahl der aktiven Zeitlinien natürlich so klein wie möglich halten, aber sobald eine der Ausnahmen greift, könnt ihr hiervon gerne Gebrauch machen.


    Beispiele für die Ausnahmen:


    a) man einen Spielstrang mit Spieler Z begonnen. Der schreibt aber so unregelmäßig, dass man total ins Stocken gerät.

    Natürlich darf man sich dann einem anderen Spielstrang widmen. Eine weitere Zeitlinie ist besser, als die Lust am Charakter zu verlieren.


    b) Spieler K wurde gerade von Spieler L ingame verlassen. Der Charakter braucht unbedingt eine Aussprache mit dem besten Freund Spieler M. Eigentlich spielt Spieler M sitzt Spieler M aber gerade beim Tee mit Spieler N.

    Auch hier kann man mit den Linien jonglieren. Ehe M sonst mit N fertig wäre und K sich ausweinen könnte, wäre mitunter viel Zeit vergangen, die das weitere Spiel für K schwierig machen.


    c) Spieler C sucht den Laden von Spieler D auf und will ein Brot kaufen.

    Der Kunde ist König. Postet ruhig.


    d) Das Durchführen von Ereignissen in einer linearen Linie mit allen Charakteren wäre unserer Meinung nach nicht möglich. Jeder muss sich also in seinem Gewirr von Zeitlinien das so zurecht packen, dass der Charakter zwischendurch das Ereignis erlebt hat.


    Fazit: Spielt! Uns sind mehr Zeitlinien lieber, als zusätzlich Nebencharaktere, die ihr erfindet.


    Es ist gut, wenn ihr das mit den Zeitlinien ein wenig im Kopf habt und euren Charakter nicht blind in jeden Thread schreibt - aber wenn eine der Ausnahmen greift, dann tut euch keinen Zwang an.

    Vielleicht hat es bei euch gerade auch "geläutet".

    Ich habe die Startbeiträge in eurer Charakteranmeldung für weitere Bearbeitungen gesperrt - gleichzeitig habe ich aber die Threads wieder geöffnet.

    Das hat folgenden Hintergrund:


    Ein jeder Charakter vertieft oder verändert sich mit der Zeit. Es gibt hier ein paar Fähigkeiten die er erlernt hat oder dort eine Geschichte aus seiner Vergangenheit, die er erzählt hat. Solcherlei Veränderungen könnt und sollt ihr bitte in euren Anmeldethreads vermerken. Einfach damit ihr - aber auch interessierte Mitspieler - eine bessere Übersicht habt.

    Eure ursprüngliche Beschreibung bleibt dabei erhalten um eine Übersicht zu haben, wie denn alles mal angefangen hat.


    Wir freuen uns auf spannende Weiterentwicklungen!

    Die Anschlagtafel - Kleinanzeigen auf Atharys Art


    In Foren-RPGs passiert es gerne, dass man auf der Suche nach einem Mitspieler ist. Meist existiert dann ein Thread, in dem man auf sich aufmerksam machen kann und auf Mitspielersuche geht.

    Wir handhaben das hier ein klein wenig anders. Bei uns gibt es die Anschlagtafel - ihr habt sie vielleicht schon oben im Menü entdeckt.



    Sie ist der virtuelle Marktplatz für Spielgesuche. Hier könnt ihr schauen, wo sich interessante Mitspielgelegenheiten ergeben können oder selbst eine Anzeige aufgeben.

    Potentielle Mitspieler können sich dann gleich an der Tafel darauf melden - oder euch eine PM schreiben.



    Übrigens könnt ihr auch in eurem Profil den Status "Ich suche noch Mitspieler!" auswählen, der dann gleich unter eurem Avatar erscheint und alle über eure Spielvorlieben in Kenntnis setzt.

    Toll wäre natürlich, wenn ihr diesen Status ändern könntet, wenn ein längerer Ausfall bevor steht.






    Labels - Hinweisschilder an Threads


    Vielleicht sind euch schon die kleinen "Fähnchen" an den Threads aufgefallen.

    Hierzu sei zunächst gesagt, dass "Hinter den Spiegeln" eine Mischung aus "Orts- und Szenentrennung" besteht. Es gibt Spielstränge, die spielen nur an einem Ort (z.B. eine Taverne) - aber es gibt auch Spielstränge, die eine komplette Szene ableuchten und sich nicht nur auf einen Ort beschränken (z.B. ein stadtweites Fest).


    Es gibt derzeit folgende Labels:

    Szenentrennung:

    Mitspieler willkommen,

    Geschlossenes Spiel,


    Ortstrennung:

    Offen,

    Geschlossen,

    Global



    Unter Global fallen die Threads, die für jeden Charakter jederzeit offen stehen. Der Marktplatz, die Taverne - dort kann man jederzeit schreiben und antworten.

    Offen steht für persönliche Threads - in der Regel Geschäfte oder Häuser -, die der Charakter bespielt und bei denen im Moment die Türen für jeden offen stehen.

    So wie es das Offen-Schild gibt, muss es aber auch ein Geschlossen-Label geben. Haltet ihr gerade eine geheime Absprache und könnt keine weiteren Mitspieler im Laden gebrauchen? Oder ist euer Charakter vielleicht länger auf Reisen? Dann kennzeichnet den Thread einfach als geschlossen.


    Auch ein geschlossenes Spiel ist für neue Mitspieler nicht zugänglich, auch wenn es nicht an einen Ort gebunden ist. Vielleicht wandelt dort gerade ein Paar romantisch durch die Gassen und möchte nicht von außen gestört werden.

    Das Pendant dazu ist "Mitspieler willkommen". Eine Szene, bei der gerne neue Einflüssen von außen dazu stoßen dürfen.


    Labels der von euch erstellten Threads könnt ihr jederzeit selbständig ändern. Ihr könnt euch aber auch gerne an die Administration wenden.

    Klickt ihr in der Threadübersicht auf ein Label, so werden euch sämtliche Threads, die dieses Label führen, angezeigt. Ihr könnt euch also z.B. nur "geöffnete Geschäfte" ansehen.


    Labels gibt es auch in den anderen Bereichen des Forums. Ich denke, dort sind sie aber selbsterklärend.




    Ava - Hilfe bei der Avatarerstellung


    Ava, die geheimnisvolle Frau, die Bilder malt.

    Wenn ihr neu im Forum seid, kann sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

    1. Sie begleitet euch ins Spiel hinein

    2. Sie hilft euch bei der Findung eines passenden Avatars

    Ihr müsst nicht bei ihr auftauchen und ihr müsst auch kein Bild von ihr übernehmen - aber manchmal ist der erste Schritt ja der Schwerste.




    Abos - Wo stell ich die Benachrichtigungen ab?


    Gerne bekommt man eine Benachrichtigung, dass es einen neuen Beitrag in einem abonniertem Thema gibt.

    Das kann hilfreich sein - aber auch nervig. Zum Beispiel wenn man gar nicht das/was man was abonniert hat.

    Es gibt im Menü unter "Forum" auch den Punkt "abonnierte Threads" - da kann man sehen, was in einem abonnierten Thread passiert ist und gegebenenfalls auch alle Abos abbestellen.




    Dann gibt es in eurem Profil den Punkt "Einstellung - Benachrichtigungen" . Dort kann man schon mal einstellen, wann man überhaupt eine Benachrichtigung bekommen mag.

    Und nun zum (für mich) Wichtigsten.

    Im Profil unter "Einstellungen Allgemein" - ist im Teilbereich "Bedienung" die Möglichkeit "Thema bei Antwort automatisch abonnieren". Ist es auf ja/grün gestellt, bekommt ihr für alles ein Abo, wo ihr euch schriftlich niederlasst. Nehmt es raus und setzt es lieber manuell in die Threads, wenn sie euch so interessieren, dass ihr darüber tatsächlich ständig informiert werden wollt.




    Wanderer / Spieler / Kuschelhäschen - was soll in den individuellen Benutzertitel und wo ändere ich ihn?


    Den "individuellen Benutzertitel" findet ihr in eurem Profil, gleich unter dem "Über mich"-Feld, in das ihr bitte eure Charakterdaten eintragt.

    Schön wäre es, wenn ihr es schafft in ein oder zwei Worten etwas Wesentliches zu eurem Charakter zu hinterlegen. "Bäcker" oder "Träumerin" oder so etwas. "liebt Justin Bieber und Instagram" wäre eher nicht so passend.

    (Screenshots folgen)

    Willkommen!


    Der 29. Februar - es gibt ihn nur alle 4 Jahre und somit ist es eindeutig besonderer Tag. Und weil dieser Tag so besonders ist, haben wir ihn für die "offizielle" Eröffnung dieses Forums ausgesucht.

    Der ein oder andere durfte schon mal vorab schnuppern, aber nun ist es soweit. Wir sind "fertig". Zumindest für den Augenblick - denn zu tun gibt es ja immer irgendetwas.


    Und es freut mich, alle Interessierten, alle Besucher, alle alten Bekannten hier willkommen zu heißen.

    Wir hoffen ihr habt hier, "Hinter den Spiegeln" genauso viel Spaß, wie wir es beim Aufbau dieses kleinen Ortes hatten.


    Seht euch um, lasst euch nieder und lasst eurer Fantasie freien Lauf!


    Willkommen!





    P.S. rechts unten habt ihr den Button "Stil ändern" - sollte euch das Feenblut zu düster sein, liegt euch der Feenzauber vielleicht mehr - oder ihr macht einen Spaziergang durch den Königswald oder ins Mondreich. Aber wie auch immer -> nehmt euch vor dem Feenkönig in acht. :devil:

    In diesem Thread könnt ihr posten / eure Fragen stellen, ohne euch vorab zu registrieren.


    Beiträge von Gästen müssen allerdings freigeschaltet werden. Es dauert also einen Moment, bis ihr euren Beitrag seht.

    Beim Forenrollenspiel handelt es sich um eine Variation des Rollenspiels - nur, dass es nicht in gemütlicher Runde, sondern rein schriftlich stattfindet.


    Bei "Hinter den Spiegeln" spielen wir nicht mit Werten, sondern es reicht, wenn ihr einen Charakter in Textform erstellt, der auf dem Setting der Welt von Atharys beruht.


    Dazu begebt ihr euch ins Anmeldeforum / ans Stadttor, wo ihr ein neues Thema eröffnet und den von euch erdachten Charakter postet.

    Wenn ihr euch unsicher seid, wie das aussehen soll, dann findet ihr dort die Informationen zur Charaktererstellung und auch Beispielcharaktere.


    Wenn dies geschehen ist, wird das Team euren Charakter ansehen und gegebenenfalls ein paar Anmerkungen in den Thread posten. Dabei handelt es sich meistens um kleine Änderungen und Unstimmigkeiten, die nicht ganz in das Setting passen und geändert werden sollten.

    Sobald diese von euch bearbeitet worden sind, wird der Charakter freigegeben und ihr könnt ab sofort am Spiel im "Hinter den Spiegeln" teilnehmen.


    Sinnvoll wäre es, wenn ihr euch danach auf die Mitspielersuche z.B. am Anschlagbrett begebt und euch kurz der Community vorstellt, falls ihr das noch nicht getan habt. Dazu geht ihr in den Thread Lebenszeichen und erzählt einfach ein wenig von euch.


    Nun könnt ihr eure Storylines nach Lust und Laune spielen und die Geschichte eures Charakters entwickeln. Ihr könnt mit ihm an unterschiedliche Orten posten, mit anderen Charakteren interagieren und gemeinsam Abenteuer erleben.


    Ab und an wird es aber auch mal Spielstränge geben, in denen euch ein Spielleiter einen Abenteuerablauf vorgibt. Er entwickelt als Erzähler eine Geschichte und übernimmt den Part der Personen, die die Spieler darin treffen, führt ihre Gegenspieler und legt ihnen Hindernisse in den Weg, die sie überwinden müssen.

    Das bedeutet nicht, dass er dem Spieler seine Aktionen vorwegnimmt, doch er entscheidet über das Ergebnis von dessen Handlungen und nimmt dazu die Würfel zur Hilfe, um ein zufälliges Element zu schaffen, das über den Ausgang eines Unterfangens bestimmt.


    Doch keine Angst – das alles bedeutet nicht, dass der Spielleiter gegen die Spieler agiert und ihnen Schaden zufügen will. Aber ein Abenteuer lebt nun einmal davon, dass ein Charakter Dinge erlebt, die nicht immer positiv für ihn ausfallen und ihn vielleicht auch das ein oder andere Mal um seine Spielfigur fürchten lassen.

    Im Pen & Paper Rollenspiel ist es üblich, dass Charaktere auch sterben können, wenn ihnen das Glück nicht hold ist, sie sich einfach so dämlich anstellen, dass auch der gutmütigste Spielleiter keinen plausiblen Ausweg mehr finden kann – oder sie ihr Leben freiwillig in einer Heldentat opfern.

    Wir spielen hier allerdings nicht mit Werten - und somit basiert der Tod eines Charakters immer nur auf dem Wunsch des Spielers dahinter und geschieht niemals eigenmächtig durch einen Spielleiter.

    Rund um das Spiel


    Muss mein Charakter alles Wissen, was auf den Seiten über die Welt steht?

    Nein. Manches darf/kann er gar nicht wissen. Es ist aber durchaus für den Spieler hinter dem Charakter von Interesse.

    Bitte versucht auf jeden Fall euer Spielerwissen vom Charakterwissen zu trennen. Ein Charakter kann zum Beispiel gar nicht wissen, dass der Feenkönig Sohn der Hüterin des Lichts und des Herrn der Schatten ist - dem Spieler hilft es aber vielleicht manches im Hintergrund besser zu verstehen.

    Das heißt aber auch nicht, dass ihr alles unbedingt lesen müsst - ein naiver Charakter rechtfertigt durchaus auch ein geringeres Spielerwissen.


    Wie bekomme ich einen Avatar?


    Einen Avatar könnt ihr ganz leicht in eurem Profil hochladen. Bitte nutzt nur Bilder, von denen ihr ein Nutzungsrecht besitzt bzw. das Urheberrecht geklärt ist. Bei Zweifeln prüfen wir das nach.

    Sehr empfehlen können wir die Seite http://www.Artbreeder.com - gerne helfen wir euch bei der Nutzung der Seite.


    Wofür sind Trophäen?

    Trophäen sind kleine Anerkennungen, die während des Spiels vergeben werden. Diese können sowohl für Meilensteine wie das Erreichen einer bestimmten Beitragszahl, als auch für besondere Ereignisse/Aufgaben/Spielstränge vergeben werden. Bestimmte Trophäen erlauben euch das Erstellen eines zweiten Charakters, bzw. das Erstellen einer Fee.


    Wie finde ich Mitspieler?


    Schaut im Thread Die Anschlagtafel nach, gebt eine eigene Anzeige auf, sprecht einen Spieler direkt an oder schaut, in welchen offenen Spielstrang ihr einsteigen könnt. Ein Wirtshaus ist für den Einstieg ins Spiel auch immer eine gute Wahl. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig - und wir hoffen, dass sie euch einen leichten Einstieg in das Spiel erlauben.

    Charaktere

    Was sind Feen?

    Im Gegensatz zum klassischen Märchen findet sich hier nicht die gute Fee, die drei Wünsche erfüllt. Feen sind gefährlich Wesen, die so schön wie seelenlos sind. Näheres zu ihrer Entstehung findet ihr hier: Hohe Feen


    Kann ich eine Fee spielen?

    Jein. Es ist nicht möglich, als Erstcharakter eine Fee zu spielen. Diese mächtige Möglichkeit möchten wir aber durchaus Spielern einräumen, die sich schon länger mit der Welt und dem Spiel auseinandersetzen und die entsprechende Trophäen gewonnen haben.

    Kann ich ein Wechselbalg/Feenblut/ähnliches spielen?

    Im Gegensatz zur "Hohen Fee", ist es durchaus möglich, ohne entsprechende Trophäe bereits eine niedere Fee, ein Wechselbalg, einen Mensch mit Feenblut oder ähnliches zu spielen. Diese Charaktere haben nur sehr schwach ausgeprägte Magiekräfte, die nicht sehr viel Einfluss ausüben können. Dennoch möchten wir euch bitten, einen solchen Charakter ordentlich mit Rabenkönigin und/oder Feenkönig abzusprechen.


    Können magische Wesen andere magische Wesen sofort erkennen?


    Nein, generell sieht man es Magieanwendern nicht an, dass sie Magie anwenden können.

    Ein Feenblut umgibt zwar immer ein leicht blumiger Geruch - dieser wird aber nur unbewusst wahrgenommen und kann nicht dazu führen, dass man es als solches erkennt.

    Ein Schattenwandler erkennt Blut erst als magisch, wenn es fließt.

    Wie viele Charaktere kann ich spielen?

    Zunächst einen einzigen. Wenn ihr euch aktiv in das Spiel einbringt, kann dies aber ausgeweitet werden. Hierfür müsst ihr entsprechende Trophäen gewinnen, die euch zuerst einen zweiten Charakter erlauben und durch die Teilnahme an Ereignissen sogar eine Hohe Fee.

    Charaktere nach dem Zweitcharakter sind möglich, allerdings müssen diese von Fall zu Fall mit der Spielleitung abgesprochen werden. Dies richtet sich unter anderem nach der Aktivität des Spielers, aber auch danach, was sich der Einzelne selbst zutraut. Mehrfachcharaktere bedeuten immer eine stärkere Spielaktivität und damit die vorherigen Charaktere und damit die Spiellust nicht auf Dauer leiden, sollten diese wohl überlegt sein.

    Kann mein Charakter sterben?

    Ja - sofern der Spieler es selbst wünscht, kann ein Charakter sterben oder aber auch vom Feenfluch ereilt werden. Dies ermöglicht dem Spieler, sowohl eine Charaktergeschichte zu beenden, als auch sich eines Charakters zu entledigen, der vielleicht doch nicht so spielbar war, wie man es sich vorgestellt hat. Sprecht dies bitte mit der Administration ab.

    Was ist der Feenwahn?

    Der Feenwahn ereilt einen Menschen, wenn er das Reich der Nacht betritt, seine Seele dort bleibt, aber die leere Hülle wieder in die Welt der Menschen zurückgeschickt wird. Bisher sind keine Möglichkeiten bekannt, diesen Fluch wieder rückgängig zu machen.

    An dieser Stelle werden einige grundlegende Fragen in aller Kürze beantwortet.


    Weltgeschehen

    Was ist das hier für eine Welt?


    Wir spielen in Atharys, genauer gesagt in Sorieska, der Hauptstadt Serijsas.

    Es ist eine märchenhafte Welt, der Erde im 18. Jahrhundert nicht unähnlich. Doch diese Welt hat zwei Seiten, das Reich des Tages und das Reich der Nacht. Im Reich der Nacht finden sich allerlei übernatürliche Wesen, die nur zu gerne das Reich des Tages übernehmen würden - angeführt vom Feenkönig.


    Wie komme ich in das Reich der Nacht? Oder in das Reich des Tages?


    Schlüssel zum Übergang in ein anderes Reich sind in erster Linie die Spiegel.

    Auf Einladung können Feen sie durchschreiten und das Reich des Tages besuchen - oder Menschen in das Reich der Nacht locken.

    Es scheint aber auch noch weitere Zugänge zu geben. Ab und an wird von geheimen Portalen geredet, die den Feen ein Übergang ohne Einladung erlauben, genaueres ist aber den wenigsten Feen und noch weniger Menschen bekannt.


    Ist es im Reich der Nacht immer Nacht und im Reich des Tages immer Tag?

    Jaein. Im Reich der Nacht herrscht tatsächlich die ewige Nacht. Aus diesem Grund streben die Feen, den Besuch des Reich des Tages an - sie neiden den Menschen die Sonne. Im Reich des Tages herrschen ganz normale Tageszeiten - jedoch zeigt Feenmagie nur in der Nacht Wirkung.

    Eine ausführliche Vorstellung der Länder Atharys findet ihr hier: Die Welt


    Avrielle

    Land: sehr rau,

    Bewohner: naturverbunden, freiheitsliebend, ehrenhaft, Talent für den Umgang mit Tieren

    Handel: Pferde- und Hundezucht, Falken

    Besonderheit: Ursprung der wilden Hexen

    Herrscher: König Maxyn II., Königin Lela, Prinz Ethaen, Prinz Leonyn


    Celais

    Land: fruchtbar, prunkvolle, gepflegte Städte

    Bewohner: sehr kunstfertig, unterkühlt, perfekte Manieren, ,

    Handel: Glas und andere Künste

    Besonderheit: starke Einwirkung der Feen

    Hauptstadt: Adrís

    Herrscher: König Clavier II. Königin Feline, Prinzessin Léann


    Gatalija

    Land: Winterland, karg, uralte Wälder

    Bewohner: Wanderer, Geschichtenerzähler, abergläubisch, traditionsbewusst,

    Handel: Holz, Instrumente, Obstbrände

    Besonderheit: Tierwandler im Fürstenbund

    Herrscher: Der Fürstenbund


    Lylleis

    Land: sehr fruchtbar, unvollendete Städte, größte Kathedrale Atharys

    Bewohner: misstrauisch, abergläubisch, religiös, streuen Gerüchte, lehnen Magie ab

    Besonderheit: Königin ist eine Hexe

    Handel: Landwirtschaftliche Produkte, Porzellan

    Hauptstadt: Verdahl

    Herrscher: König Floris IV, Königin Caršyn, Prinzessin Rhôsyn


    Nôsryn

    Land: majestätische Gebirge, tiefe Seen, aber nicht sehr fruchtbar, unfreundliche Lebensbedingungen, kleine Städte und Königreiche

    Bewohner: einst gefürchtete Krieger, geschickte Jäger, unnahbar, kühl, praktisch, fördern die Wissenschaft

    Handel: Messer, Schiffe,

    Besonderheit: Sagen von Wasserfrauen, Riesen und Zwergen

    Größte Stadt: Fellshym

    Herrscher: unabhängige Könige


    Samanhar

    Land: Wüste und Dschungel, sehr heiß, aber vielfältig, riesig, reich an Bodenschätzen, prunkvolle Paläste

    Bewohner: oft arm, gesellig, offen, polygyn

    Handel: magische Objekte, Gewürze

    Besonderheit: Dschinn, Tierwandler und Abkömmlinge von Drachen, Geistersängerinnen

    Herrscher: Salahin (Arijsthan), Sultanin Rashira (Bagharam), Sultan Mahir (Ajaghar)


    Serijsa

    Land: Wälder, Seen und blühende Wiesen, Schlösser und Ruinen,

    Bewohner: abergläubisch, loyal, selbstbewusst, bodenständig, realistisch

    Handel: allgemein florierender Handel, Feeneisen, Eisenwurzelbüschel

    Besonderheit: Besonders häufig von Feen besucht

    Hauptstadt: Sorieska

    Herrscher: Königin Melysan II.


    Theramia

    Land: fruchtbar, grün, sonnig, riesige Bibliotheken, ein Fluss aus Blut teilt die Hauptstadt

    Bewohner: gefürchtet, scharfsinnig, intelligent, geschickt, erfolgreich,

    Handel: magische Tinkturen, Gifte u.ä. auf dem Nachtmarkt

    Besonderheit: von Hexen und Schattenwandlern regiert, wird nie von Feen heimgesucht

    Hauptstadt: Gemea

    Herrscher: Aurea Valerian (Sonnenfürstin), Dameo Angelis (Schattenfürst)


    Tuwela

    Land: Inselstaat, üppige Natur, mildes Klima,

    Bewohner: eigensinnig, misstrauisch, bodenständig, geheimnisvoll

    Handel: kaum Handel mit anderen Ländern, Schmuck

    Besonderheit: Geschichten von Einhörnern, Nixen, Greifen und Zentauren

    Hauptstadt: Adalian

    Herrscher: Königin Vivrayne I.

    An dieser Stelle können einige grundsätzliche Regelungen des Rollenspiels gefunden werden, die für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen sollen und hoffentlich einige offene Fragen beantworte.


    Die Spielstimmung


    Man könnte das Spiel in "Hinter den Spiegeln" als lebendiges, cineastisches Rollenspiel bezeichnen - d.h. es ähnelt einem Film, der beim Lesen vor dem inneren Auge abläuft und als solches sollten auch die Postings lebendig geschrieben werden.


    Das Spiel basiert auf dem Buch "Die Rabenkönigin" - enthält aber auch Elemente die in den Büchern "Die Höfe von Sonne und Mond" zu finden sind. Dennoch muss man keines dieser Bücher gelesen haben, um hier mitspielen zu können, sie beschreiben aber die angestrebte Spielstimmung sehr gut.


    Atharys ist eine märchenhafte Welt - eine Welt, die absichtlich an unsere Erde des 18. Jahrhunderts erinnert und die deutliche Fantasy-Elemente aufweist. Wie im klassischen Märchen ist es eine Welt voller Romantik - gepaart mit düsteren Geheimnissen, unheilvollen Schurken und tapferen Helden. Schneewittchen wird euch hier allerdings nicht über den Weg laufen und auch nicht die gute Fee - im Gegenteil, ihr solltet euch immer vor dem Feenkönig aus dem Mondreich in acht nehmen!

    Viel mehr kann Atharys euch in die unterschiedlichsten Ecken der Phantasie führen. Von der historisch angehauchten Fantasy, über epische High Fantasy, bis hin zur Dark-Fantasy, die euch auf Dämonenjagd schickt.


    Denn natürlich geht es hier nicht darum, lupenreine, gute Charaktere zu erschaffen. Es geht darum, ihre inneren Konflikte einzufangen, sich mit einem Charakter zu befassen, kleine Intrigen zu spinnen, an großen Heldentaten zu zerbrechen, Herzen zu erobern und an sich ein amüsantes, abwechslungsreiches Spiel zu erschaffen, dass sowohl dem Leser, als auch den Spielern Freude bereitet.



    Charaktere


    Ein Charakter in "Hinter den Spiegeln" sollte für diese Welt gestaltet worden sein und nicht etwa aus einem anderen Rollenspiel importiert werden. Dies bedeutet, dass er an die Gegebenheiten der Welt angepasst werden soll und nicht mit Hängen und Würgen hinein konvertiert worden ist. Es spricht natürlich nichts dagegen, ein Konzept auf diese Welt zu übertragen, wenn es stimmig ist. Da wir jedoch natürlicherweise lieber Spieler hier sehen möchten, die dauerhaft ihr Lager aufschlagen und sich auf dieses Spiel einlassen und die nicht mit ihrem Charakter von Forum zu Forum ziehen, hätten wir es lieber, wenn der Charakter allein für dieses Rollenspiel entworfen wird.


    Ein reiner Charakterimport bedeutet für uns, dass das Setting offenbar weder der Mühe wert ist, noch von wirklichem Interesse ist und dass uns der Spieler eines solchen wahrscheinlich schon in Kürze wieder verlässt - was sehr schade ist.


    Wenn ihr hier spielen möchtet, bringt es sowohl uns als auch euch mehr Freude, wenn ihr euch wirklich auf das Setting einlassen wollt und selbst Energie hineinsteckt. Denn dann werdet ihr die Lust an eurer Kreation wahrscheinlich auch dauerhaft behalten.



    Feenblut, Wechselbälger und Übersinnliches


    Atharys ist keine trockene Welt ohne Magie - im Gegenteil. Nicht nur hinter den Spiegeln gibt es Feenwesen, übersinnliche Kreaturen und Dämonen. Es ist möglich, dass ein Charakter ein Wechselbalg ist und Feenblut in seinen Adern trägt, es ist auch möglich, dass er einem Geist oder einem Dämonen begegnet ist oder von diesem heimgesucht wurde, wenn es in das Charakterkonzept passt.

    Reine, hohe Feen können erst gespielt werden, wenn entsprechende Trophäe erlangt wurde (siehe Mitgliederbereich) - ein Feenblut oder Wechselbalg kann nach Absprache mit dem Feenkönig oder der Rabenkönigin gespielt werden.



    Spielpostings


    Es gibt keine Mindestpostinglänge und jeder soll den Weg beschreiten, der seinen Vorlieben entgegen kommt, allerdings sollte ein Spielposting möglichst mehr als nur drei bis fünf Sätze beinhalten und nicht ganz ohne Motivation geschrieben werden. Natürlich gibt es Fälle, in denen es nicht anders möglich ist und in diesen sollte auch nicht zwanghaft verlängert werden, was bereits geschrieben worden ist.


    Ohnehin sollte die künstliche Verlängerung eines Spielpostings eher vermieden werden. Wenn man viel zu sagen hat, ist es durchaus möglich, dass ein sehr langes Textstück dabei herauskommt, zieht man es jedoch nur künstlich mit leeren Phrasen in die Länge, um einem gewissen Standard zu genügen, ist niemandem damit geholfen.


    Es sollte auch vermieden werden, den Handlungsspielraum des Mitspielers durch den eigenen Text zu ersticken und ihm damit entweder die Handlung vorweg zu nehmen, oder diese so einzuschränken, dass dem anderen kaum mehr etwas zu tun bleibt. Natürlich können sich Spieler finden, die keine Probleme damit haben, wenn ihr Charakter zwangsfremdgeführt wird, die meisten mögen es jedoch nicht sonderlich, wenn ihre Handlung fremdbestimmt wird.


    Spielpostings sollten zeitlich aufeinander abgestimmt sein - d.h. es liest sich ein wenig merkwürdig, wenn sich in einem Thread Gegenwart und Vergangenheit mischen, da man miteinander eine Geschichte schreibt, die einem Romangeschehen nicht unähnlich ist. Im Zweifelsfall richtet man sich hier am Besten nach dem Verfasser des Startpostings und wenn ihr derjenige seid und unsicher sein solltet, ist euch die Vergangenheitsform ans Herz gelegt.


    Normalerweise werden Rollenspielpostings in der dritten Person verfasst, wenn dies jedoch anders gewünscht wird, sollte es zuvor mit den Mitspielern abgestimmt werden.


    Auch wenn bunte Texte sicherlich nett aussehen, wäre es schön, wenn diese in den Spielpostings eher naturbelassen bleiben. Evtl. nutzt ein anderer Spieler ein anderes Farbschema für das Forum und kann eine auf dem normalen Style hübsch und gut lesbare Farbe dann gar nicht mehr ohne Mühe entziffern.


    Um beispielsweise Gedanken zu kennzeichnen, nutzt man in Forenspielen im Allgemeinen einfach kursive Schrift und diese hebt sich ebenso schön ab wie eine andere Farbe.


    Zuletzt wäre es schön, wenn die Rechtschreibung vor dem Senden des Postings noch einmal kurz durchgesehen wird, damit die Tippfehler nicht ganz ihrem eigenen Willen folgen und den Text für andere schwer lesbar machen.;)


    Schauplätze


    Zwei Schauplätze stehen momentan im Rollenspiel zur Verfügung. Das Reich des Tages, sowie das Reich des Mondes.

    Hierbei ist zu beachten, dass es nicht einfach möglich ist, zwischen den Schauplätzen zu reisen.

    Soweit bekannt ist, können Feen nicht ohne Einladung in das Reich des Tages reisen, Menschen können nur schwer aus dem Reich hinter den Spiegeln entkommen. Vielleicht lädt euch der Feenkönig aber einmal in einen Traum in das Feenreich ein? Doch passt auf, dass ihr ihm auch wieder entkommt und nicht dem Feenwahn verfallt.



    Storylines


    Um die Konsistenz der Geschichte zu gewährleisten, sollte ein Charakter zunächst nur einen Thread bespielen. Sollte es allerdings in diesem zu allzu langen Wartezeiten kommen, da ein Mitspieler nur selten postet, kann ein weiterer Thread begonnen werden, wenn sich dieser zeitlich nicht mit dem zuvor angefangenen Spielstrang überschneidet. Wie lange zu lange ist, hängt von dem Empfinden des Einzelnen ab. Es liegt also im Ermessen des Spielers, wann ihm die Zeit zwischen den Postings so lange wird, dass sie die Motivation auffrisst.


    Wenn sich ein Mitspieler zu lange nicht meldet und sich über Wochen nicht mehr einloggt, ist nichts dagegen zu sagen, wenn der Charakter aus dem Thread herausgeschrieben wird und sich neue Mitspieler sucht. Das herausschreiben sollte auch tatsächlich stattfinden, damit die Storyline des noch immer aktiven Charakters keinen Bruch bekommt und in offenen Enden ertrinkt.


    Um hier unnötig lange Wartezeiten zu umgehen und nicht wochenlang auf einen Mitspieler zu warten, der womöglich niemals mehr kommt und sich nicht abgemeldet hat, kann diesem entweder von seinem Mitspieler eine E-mail geschickt werden, um ihn eben um Abmeldung oder eine Stellungnahme zu bitten oder die Administration kann gebeten werden, eine kurze Mail zu senden, um Gewissheit zu erlangen.


    Sollte daraufhin keine Antwort erfolgen, wird der Account des verschollenen Spielers vorerst deaktiviert.


    Mögliche Gründe für weitere Threads, die mit dem gleichen Charakter gespielt werden, wären die folgenden:



    a) Der Mitspieler hat sich über einen langen Zeitraum nicht mehr gemeldet oder hat momentan wenig Zeit, so dass sich das Spielgeschehen stark verzögert.


    b) Der Charakter wird aufgrund der logischen Zusammenhänge im Spiel in einem anderen Thread gebraucht, spielt aber momentan noch in einem Thread, der nicht beendet werden kann oder soll.


    c) Der Laden- oder Heimthread des Spielers wird von einem anderen Spieler besucht und muss entsprechend versorgt werden.


    d) Ein einmaliges, geführtes Ereignis wird mit einer Gruppe ausgespielt.



    Abwesenheiten



    Längere Abwesenheiten sollten möglichst im Abwesenheitsthread gemeldet werden, damit die Mitspieler wissen, woran sie sind. .


    Hier folgt ein Plädoyer für Fairness im Forenspiel - niemand ist euch böse oder reißt euch den Kopf ab, wenn ihr aus irgendeinem Grund nicht mehr hier spielen könnt oder wollt oder einfach mal eine Pause braucht. Nur bitte lasst das eure Mitspieler wissen und verschwindet nicht einfach ohne ein Wort zu sagen. Und am Schönsten wäre es, wenn ihr euch zuvor aus euren Threads herausschreibt, damit ihr den anderen Spielern nicht die Motivation damit nehmt, dass sie auf ein Posting warten, das niemals kommen wird.


    Bedenkt immer, wie ihr euch an der Stelle eures im Stich gelassenen Mitspielers fühlen würdet.


    Dennoch kann es natürlich passieren, dass das Leben einem einen Strich durch die Rechnung macht und ihr ohne "Abmeldung" verschwindet. Wir haben festgestellt, dass sich bei vielen danach oftmals ein schlechtes Gewissen einstellt, was die Wiederaufname des Spiels verzögert. Ihr braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. In der Vergangenheit haben wir einen jeden, der wieder zurück kam gerne und mit Freude aufgenommen. Wir alle wissen, dass das reale Leben das ist, was wirklich zählt.



    Avatare



    Im Forum dürfen nur Avatare verwendet werden, deren Urheberrecht geklärt ist und für deren Verwendung der Spieler eine Erlaubnis besitzt. Sollte diese nicht existent sein, behalten wir uns vor, das Bild aus dem Account zu entfernen.


    Für die Avatarauswahl haben wir Bilder mit Hilfe von http://www.Artbreeder.com erstellt.

    Gerne dürft auch ihr diese Seite in Anspruch nehmen - oder ihr gebt uns Bescheid und wir versuchen gemeinsam ein passendes Bild zu finden.



    Erzähler


    Der Erzähleraccount steht stellvertretend für die Spielleitung und kann jederzeit zum Einsatz kommen, um Elemente einer Geschichte zu erzählen, die nicht in der Spielerhand liegen oder von diesen geschrieben werden können. Somit kann der Erzähler eine Storyline voran treiben oder auch regeln, wenn es nötig ist.

    Es ist im Grunde genommen weder schwierig, noch besonders aufwendig, einen Charakter für das Rollenspiel zu entwerfen. Allerdings gibt es einige kleine Besonderheiten, die an dieser Stelle beleuchtet werden sollen.


    Die Biographie & Memoiren



    Jeder Charakter muss vor seinem Start im Spiel über eine Biographie verfügen, die in der Ich-Form abgehandelt wird. Auf diese Weise erhält der Charakter seine eigene Stimme, mit der er sich aus seiner eigenen Sicht und mit seinen eigenen Worten beschreiben kann. Schließlich ist er das Abbild eines menschlichen Wesens mit eigenen Ansichten über die Welt, jedoch auch über sich selbst und kann diese somit eher und persönlicher zum Ausdruck bringen, als es in einem einfachen nach Punkten beschriebenen Text der Fall wäre.


    Die Biographie muss keine bestimmte Länge haben, allerdings sollte sie ca. 1 bis 1 ½ Seiten an Text aufweisen, die über folgende Punkte Aufschluss gibt:


    • Der Name und das Alter
    • Seine Herkunft
    • Einige Stationen seiner Vergangenheit
    • Seine Wesenszüge / evtl. Angewohnheiten
    • Evtl. besondere Fähigkeiten


    Zusätzlich zu der Biographie gibt es ein Geschichten Forum, in dem entweder weitere Geschichten über den Charakter gepostet werden können, oder auch seine Erlebnisse im Spiel in einer Art Tagebuch hinterlassen werden dürfen.



    Charaktere und Schauplätze


    Im Rollenspiel existieren momentan zwei vollkommen unterschiedliche Schauplätze, zwischen denen die Charaktere allerdings nur schwierig wechseln können. Dennoch kann es von Fall zu Fall möglich sein - in dem z.B. eine Fee das Reich der Sonne betritt oder einen Menschen in das Reich des Mondes lockt. Dies sollte allerdings die Ausnahme und nicht die Regel sein.


    Zunächst darf nur ein Charakter gespielt werden, der im Reich der Sonne heimisch sein sollte. Durch das erreichen verschiedener Stationen und die Vergabe vom Trophäen, kann der Spieler sich einen weiteren "normalen" Charakter und auch eine hohe Fee erspielen.

    Dies wird einige Zeit dauern, aber wir hoffen, dass dadurch vermieden wird, dass sich der Spieler übernimmt und die Lust am Spiel verliert.


    Dieser zweite und/oder dritte Charakter soll immer eine Ergänzung zum Erstcharakter sein, kein Ersatz, weil sich dieser vielleicht nicht so gut spielen lässt, wie erwartet oder eine Entwicklung durchgemacht hat, die das Spiel nicht mehr so interessant macht. Sollte dieses Szenario eintreffen, kann gemeinsam mit der Spielleitung eine Lösung dafür gesucht werden - sprich: solltet ihr einen Char aufgeben wollen und stattdessen einen neuen erschaffen, gibt es dafür sicherlich einen Weg.



    Das soziale Netz - Nebendarsteller


    Ein Charakter im Rollenspiel gilt als Hauptdarsteller. Doch wie in jedem guten Buch, haben auch die Darsteller hier ein soziales Netz, welches eine gewisse Bedeutung in seinem Leben besitzt Diese Nebendarsteller können Freunde und Familie sein, jedoch auch Bedienstete, anderweitige Kontakte oder gar Feinde.


    Nebendarsteller können im Spiel von dem Spieler des Hauptdarstellers geführt werden, sollen jedoch keinesfalls ein Weg sein, um “billig” an weitere Charaktere heranzukommen oder als Hauptdarsteller angelegt werden. Sie sollen dem Hauptdarsteller mehr Hintergrund verleihen und dürfen von Zeit zu Zeit in das Spiel einfließen, es jedoch keinesfalls dominieren.


    Sollten sich Nebendarsteller aus dem Spiel heraus entwickeln, müssen sie der Spielleitung bekannt gegeben werden. Bestenfalls erwähnt ihr sie auch in der Biographie.



    Held und Schurke, Freund und Feind


    Das Spiel in "Hinter den Spiegeln" wäre weder interessant, noch aufregend, wenn es keine Schurken gäbe, die sich als Gegenspieler der Helden eignen. Es sind also für Charakterkonzepte beiderlei Arten von Hauptdarstellern willkommen, da es ohnehin keine Trennung in Schwarz und Weiß, bzw. Gut und Böse gibt.


    Die Motivationen eines Schurken sind nicht unbedingt grundsätzlich böse, die eines Helden vielleicht nicht unbedingt gut - so liegt es an dem Spieler, ein überzeugendes Konzept zu liefern und die Richtung seines Charakters zu bestimmen. Schließlich können beiderlei Konzepte nicht ohne die Existenz des anderen sinnvoll agieren. Es ist also keinesfalls Voraussetzung für das Spiel, einen “guten” Charakter spielen zu müssen.


    Grundsätzlich ist es wünschenswert, Charakterkonzepte so zu entwickeln, dass das Spiel miteinander darauf aufbauen kann, um Spannung und interessante Komponenten zu erzeugen. Dies mag zwar bei einem komplett neuen Spieleinstieg illusorisch sein, bei späteren Charakteren wäre es jedoch von Vorteil, wenn bei ihrer Erschaffung bereits bestehende Charaktere im Blick behalten würden - ganz gleich, ob es sich dabei am Ende um Freunde oder Feinde handeln mag.



    Das Leben eines Helden…


    Nicht alle Geschichten verfügen über ein glückliches Ende. Ist die Geschichte eines Hauptdarstellers erzählt, so liegt es an dem Spieler, ein passendes Ende für den Charakter zu finden. Ganz gleich, ob er für den Rest seiner Tage glücklich und zufrieden lebt - oder eben nicht.


    Im Rollenspiel sollte es keine Scheu davor geben, über das gewöhnliche Kaffeekränzchen hinaus zu spielen - es geht nicht allein darum, dass ein Charakter neue Freunde findet und sich belanglosen Aktivitäten widmet - es darf intrigiert werden und es sollen Abenteuer erlebt werden - nur so ergibt sich ein lebendiges Spiel, das mit Dramatik gewürzt ist und den Teilnehmern auf lange Sicht Freude bereitet.


    Es geht um das gemeinsame Stricken einer interessanten Geschichte, in der Charaktertiefe und Konflikte im Mittelpunkt stehen. Natürlich gibt darf es auch den lustigen Lebemann geben, der sorglos in den Tag hinein lebt - aber nach der zwanzigsten Kneipentour mit lustigen Pläuschchen wird das wahrscheinlich selbst dem hartnäckigsten Spieler ziemlich langweilig werden. Also ist es angeraten, auch bei einem solchen Konzept nach Konfliktpotential zu suchen, um das Spiel spannend zu erhalten. Schließlich kann auch ein fröhlicher Lebemann von den Schatten seiner Vergangenheit heimgesucht werden…

    Da sich am Anfang natürlich die Frage stellt, was man genau tun muss, um "Hinter den Spiegeln" mitzuspielen, werde ich hier einmal die wichtigsten Punkte und Fragen Schritt für Schritt beantworten, um den Einstieg in das Spiel zu erleichtern.



    1. Neu angemeldet - aber warum kann ich nicht posten?


    Wenn Du Dich neu "Hinter den Spiegeln" angemeldet hast, kannst Du zwar in den freien Bereichen Beiträge verfassen, allerdings wirst Du feststellen, dass Dir das Schreiben in einem Spielthread verweigert wird. Dies ist kein Grund zur Panik - wir haben Dich nicht gesperrt oder ähnliches. Allerdings musst Du für das Spiel frei geschaltet werden, bevor Du daran teilnehmen kannst.


    Die Gründe dafür sind einfach erklärt - wir möchten uns Deinen Charakter zuerst ansehen und sicherstellen, dass er auch in das Spiel passt, bevor Du wirklich loslegen kannst. Damit wird vermieden, dass urplötzlich eine Elfen-Invasion oder eine Wechselbalg-Stampede über uns hereinbricht.



    2. Ja, und was mache ich nun als nächstes?


    Wenn Du Dein Konzept im Kopf zusammengebastelt hast, benötigen wir eine Beschreibung Deines Charakters. Diese wird hier als Biographie bezeichnet und in Ich-Form zu Papier gebracht. Das bedeutet, dass Du Deinem Charakter nun eine eigene Stimme gibst, mit der er die wichtigsten Stationen seines Lebens erzählen kann.

    Der Text sollte nicht zu knapp sein, muss jedoch auch keinen seitenlangen Umfang aufweisen. Ca. 1 - 1 ½ Seiten Text sind meistens vollkommen ausreichend, um einen Charakter zu beschreiben und dann auch noch genügend Platz für zukünftige Erweiterungen zu lassen.


    In der Charakterbiographie sollten die wichtigsten Züge des Charakters zu finden sein. Dazu gehören unter anderem:


    • Der Name und das Alter
    • Seine Herkunft
    • Einige Stationen seiner Vergangenheit
    • Seine Wesenszüge / evtl. Angewohnheiten
    • Evtl. besondere Fähigkeiten

    Beispiele dazu findest Du in jedem aktiven Profil unter Charakter-Biographie.



    3. Und wohin nun mit dem ganzen Text?


    Der Text wird schließlich im Forum [Anmeldung] Das Stadttor gepostet.

    Dort können wir uns den Charakter ansehen und anschließend freigeben, falls keine Änderungen benötigt werden.



    4. Wie lange muss ich nun warten?


    Normalerweise nicht lange - neue Charaktere werden gewöhnlich innerhalb von einem Tag freigegeben.



    5. Ok, ich bin freigegeben. Und wo fange ich jetzt an?


    Am besten postest du deinen Charakter nun unter dem Menüpunkt >Charakter-Biographie< in Deinem Profil.


    Dann schau im Thread Die Anschlagtafel nach, wer noch einen Mitspieler sucht oder gib selbst eine Anzeige auf. Sicherlich findet sich dort schnell ein Mitspieler.

    Du kannst aber auch bei einem Spieler eines bestehenden Threads anfragen, ob Du dort mitspielen kannst. Natürlich kannst Du auch einen eigenen Thread eröffnen.


    Und das ist dann auch schon alles, was Du für den Anfang tun oder wissen musst - wenn Du weitere Fragen hast, helfen wir Dir gerne weiter, die allgemeineren Sachen kannst Du alle im Forum nachlesen.



    Viel Spaß!